Bester Zuckerersatz für Eis

Welche Alternativen kommen als gesunder Zuckerersatz infrage, wenn man Speiseeis ohne Zucker selber machen möchte?

Egal ob als Dessert nach dem Essen oder als Erfrischung an heißen Sommertagen – Eis schmeckt immer. Fast jeder liebt die süßen und cremigen Kugeln, die es mittlerweile in unzählig vielen Variationen gibt. Zwar gehören Schokolade, Vanille und Erdbeere noch immer zu den beliebtesten Eissorten, doch mittlerweile haben es auch Fruchtsorten, Joghurteis und sogar zuckerfreies Eis in die Hörnchen und Becher der Eisliebhaber geschafft.

Welcher Zuckerersatz für Eis infrage kommt und wie jeder ein Speiseeis ohne Zucker selber machen kann, verrät der nachfolgende Ratgeber.

bester zuckerersatz fuer eis

Warum ist in Eis meist Zucker enthalten?

Nicht nur die meisten Eisliebhaber glauben, dass Zucker in Eis in erster Linie für die nötige Süße sorgen soll. Natürlich macht Zucker das Eis süß und lecker, aber er hat noch eine andere und sogar viel wichtigere Aufgabe: Zucker senkt den Gefrierpunkt im Eis! Auf diese Weise können Eis-Hersteller die Weiche oder Härte der Eismasse steuern und somit in etwa festlegen, wie hart oder weich das Eis im Gefrierfach wird.

Warum ist Zucker in Speiseeis ungesund?

zuckerersatz doktorEtwa 95 Gramm Zucker pro Tag konsumiert jeder Deutsche, was immerhin mehr als 30 kg Zucker pro Jahr sind!

Viel zu viel, denn Zucker macht dick und krank und begünstigt unter anderem Karies, schlechte Haut, Leberschäden, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Magen-Darm-Probleme.

Aber nicht nur in den meisten Süßigkeiten, Backwaren, Fast-Food- und Fertigprodukten steckt industrieller Zucker – auch in Speiseeis ist Zucker enthalten. Und mal ehrlich, wer will schon auf die cremigen Eiskugeln verzichten, ohne das Eis ohne Zucker selber machen müssen!?

Die Eiskugeln aus der Lieblingseisdiele oder das fertige Speiseeis aus der Gefriertruhe im Supermarkt haben es in sich: Während vor allem Milch- und Sahneeis mit rund 100 bis 120 kcal pro Kugel trumpfen, hat eine Kugel Fruchteis wie Zitrone mit rund 60 kcal etwa die Hälfte Zuckeranteil. Hinzu kommt noch die knusprige Hörnchen-Waffel, die je nach Größe mit 70 kcal punktet und obendrauf die Sahne ebenfalls mit etwa 70 kcal. Ein Hörnchen mit einer Kugel Schokoladen- und Vanilleeis plus Sahne kommt so mal eben auf rund 360 kcal!

Das Fertig-Eis aus dem Supermarkt enthält natürlich auch jede Menge Zucker. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen nach zuckerärmeren Eissorten suchen und immer mehr Hersteller Alternativen wie Frozen Joghurt auf den Markt bringen oder einen Zuckerersatz im Speiseeis verwenden. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass das Schokoladeneis keinen industriellen Zucker enthält, kann Eis ohne Zucker selber machen. Ein Zuckerersatz für Speiseeis süßt bei richtiger Dosierung fast genauso wie industrieller Zucker, sodass auch das Eis ohne Zucker schmeckt.

Speiseeis ohne Zucker selber machen: Welche Alternativen für Zucker im Eis?

Die Auswahl an Alternativen zu raffiniertem Zucker ist heutzutage groß, der nachfolgende Zuckerersatz eignet sich hervorragend, um Eis ohne Zucker selber zu machen:

zuckerersatz-stevia-iconStevia

Mit einer rund 300x stärkeren Süße als industrieller Zucker ist Stevia nicht nur süß, sondern auch noch völlig kalorienfrei. Doch aufgepasst: der Zuckerersatz für Eis hat einen bitteren und gewöhnungsbedürftigen Nachgeschmack.

Mehr Informationene unter: Stevia

zuckerersatz-erythrit-iconErythrit

Ebenfalls kalorienfrei ist die Zuckeralternative Erythrit. Allerdings ist die Süßkraft mit rund 70 Prozent zum Zucker geringer, sodass die Dosierung beim selbst gemachten Speiseeis angepasst werden muss.

Mehr Informationen unter: Erythrit

zuckerersatz-xylit-iconXylit

Mit etwa 40 Prozent weniger Kalorien als raffinierter Zucker ist Xylit, auch als Birkenzucker bekannt, als Zuckerersatz für Speiseeis geeignet. Doch auch hier gilt Vorsicht: Zu viel Xylit kann eine abführende Wirkung haben!

Mehr Informationen unter: Xylit

zuckerersatz-kokosbluetenzucker-iconKokosblütenzucker

Bei Kokosblütenzucker handelt es sich um Zucker aus dem Saft der Kokospalme. Das alternative Süßungsmittel hat daher auch viele Kalorien und kann bei zu hohem Konsum ebenso dick und krank machen.

Mehr Informationen unter: Kokosblütenzucker

zuckerersatz-ahornsirup-iconAhornsirup

Als Zuckerersatz beim Backen und Kochen ist Ahornsirup längst in vielen Haushalten zu finden. Wer Speiseeis ohne Zucker selber machen will, kann Ahornsirup für die Herstellung verwenden.

Mehr Informationen unter: Ahornsirup

zuckerersatz-dattelzucker-iconDatteln

Süß, lecker und weniger Kalorien als raffinierter Zucker haben Datteln. Egal ob als frische entkernte Datteln oder als Dattelsirup – zur Herstellung von Speiseeis mit Zuckeralternativen sind beide Varianten ideal.

Mehr Informationen unter: Datteln

zuckerersatz-honig-iconHonig

Ein weiterer Zuckerersatz für Speiseeis ist Honig, der mit seiner natürlichen Süße dem Eis das gewisse Etwas verleiht. Auch wenn Honig gesünder als industrieller Zucker ist, besitzt das Süßungsmittel viele Kalorien.

Mehr Informationen unter: Honig

Und das sind bei Weitem nicht alle alternativen Süßungsmittel, die sich zur eigenen Herstellung von Speiseeis eignen. Beim Kauf von Zuckerersatz sind grundsätzlich Bio-Produkte immer zu bevorzugen, da diese in der Regel keine zusätzlichen künstlichen Inhaltsstoffe besitzen.

Gut zu wissen: Beim Zuckerersatz für Eis kommt es auch auf die Menge an, da ein hoher Konsum von alternativen Süßungsmitteln dick machen und der Gesundheit schaden kann. Zusätzlich sollten Menschen mit Diabetes, Unverträglichkeiten und Allergien die Inhaltsstoffe von Zuckerersatz für Speiseeis kennen, damit es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt.

Rezeptvorschläge: Eis ohne Zucker

Mit nur wenigen Zutaten lässt sich leckeres und gesundes Speiseeis ohne Zucker zubereiten.

Rezept: Lecker Schokoladeneis ohne Zucker
Zubereitung „von Hand“ ohne Eismaschine:

Zutaten:

  • 90 g Erythrit & Xylit Mischung (50:50)
  • 150 ml Milch
  • 75 g Sahne
  • 1 g Bindemittel wie Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl oder Xanthan
  • 1g Ballaststoff Inulin
  • 20 g Kakao
  • 1 TL Vanille

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten vermischen und mit der Milch verrühren. Anschließend die Sahne steif schlagen und unterrühren. Danach die gesamte Masse einfrieren und am besten alle 60 Minuten umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden.

Guten Appetit!

zuckerersatz vorteilFazit:

Zuckerersatz für Speiseeis für eine gesündere Ernährung

Der Sommer kann kommen und damit auch der erste Besuch in der Lieblingseisdiele. Wer auf den hohen Zuckeranteil in Speiseeis verzichten will, sollte anstelle von Milch- und Sahneeis zu Fruchteis oder Frozen Joghurt greifen. Noch besser: Speiseeis ohne Zucker selber machen mit gesünderen Süßungsmitteln.

Über den Autor:

Chris

Chris ist Betreiber und Autor des Portals. Als enthusiastischer Content-Ersteller mit Faible für Süßes berichtet er über seine persönlichen Erfahrungen und veröffentlicht nützliche Tipps, um Lesern auf der Suche nach einem leckeren und gesunden Zuckerersatz zu helfen!

socialicon1socialicon4socialicon2socialicon3

Pin It on Pinterest